Berichte
  Szene
Termine G - Cup 2010

 

Die Supermoto Rennserie für Hobbyfahrer, welche nun schon seit 11 Jahren

 

grenzüberschreitend von Motorsportvereinen in Deutschland und Österreich organisiert wird,

 

findet bei den Supermotofahrern immer größere Beliebtheit.

 

Die Rennen ermöglichen Hobbyfahrern nicht nur zu trainieren,

 

sondern auch mal Rennluft zu schnuppern.

 

 

 

Es ermöglicht Einsteigern ohne große Wettkampferfahrung kostengünstig Rennen zu fahren.

 

In den 10 eingeteilten Klassen des Grenzlandcups gehen

 

nun schon insgesamt 200 bis 250 internationale Teilnehmer aller Altersstufen an den Start:

von Kindern bis Jugendlichen,

von Einsteiger bis Profis (Prestige Klasse),

und einer eigene Damenklasse.

 

 

Samstag: Trainingsläufe

Sonntag: Zeittraining und Rennen

 

Da der Grenzlandcup eine kostengünstig Rennserie für die Fahrer bleiben soll,

 

ist die Finanzierung nur durch die ehrenamtliche Vereinsarbeit der fleißigen

 

Motorsportvereine und durch Sponsoring möglich.

 

 

Termine:

 

1.Rennen Mattighofen 9. Mai 2010


2.Rennen Taxenbach 16. Mai 2010


3.Rennen Steyr 11. Juli 2010


4.Rennen Greinbach 22. August 2010


5.Rennen Höhnhart 12. September 2010


6.Rennen Traunstein 26. September 2010

 

 

Anmeldung und weitere Infos: www.g-cup.de

 

 

Text und Bilder:

 

Maria Buberl Österreich und Moser Albert


 

Für die Ladiesklasse

 

werden noch Ladies gesucht !!!

 

 

Im Jahr 2009 waren schon bis zu 14 Mädels am Start des Supermoto Grenzland Cups.

 

 


In spannenden Rennen konnte sich abermals

 

Yasmin Poppenreiter #93 den Gesamtsieg holen;

 

 

 

der 2. Gesamtrang ging an Nadine Stary #912

 

 

 

 

und den 3. Rang konnte ich #929, Maria Buberl, mir sichern.

 

 

Da nach der Rennsaison bekanntlich vor der Rennsaison ist,

 

erfolgt erneut mein Aufruf an alle benzininfiszierten Damen,

 

die nicht nur trainieren wollen,

 

sondern auch einmal in einer eigenen Ladiesklasse Rennluft schnuppern wollen,

 

sich für die Rennsaison 2010 beim Grenzland Cup anzumelden.

 

 

Weiter Infos: www.g-cup.de

 

 

 

Text und Bilder:

 

Maria Buberl Österreich und Moser Albert


 

Neben rauchenden Reifen,

 

heißen Motoren und geladener Rennaction

 

steht beim heurigen Supermoto Grenzland Cup–Rennwochenende

 

die Unterstützung des Behindertensportclub Pinzgau  im Vordergrund.

 

 

 

Seit langem ist es nun dem neugegründeten Pinzgauer Motorradsport Club

 

gelungen endlich wieder ein Supermoto Rennevent in unsere Region zu holen.

 

Supermoto ist eine Mischung aus Motocross und Straßenrennsport.

Die Rennstrecke besteht zu 70% aus einem Asphalt- und zu 30% aus einem Offroadteil.

Die Motorräder sind zwar auf Motocross Basis aufgebaut,

jedoch mit Straßenreifen bzw. Slicks ausgerüstet.

 


Die Faszination dieser Sportart liegt in spektakulären Drifts und Überholmanövern.

Stürze sind weitaus harmloser als beim reinen Straßenrennsport oder Motocross,

da die Geschwindigkeit geringer und die Sprünge im Offroad-Teil nicht so hoch bzw.

weit sind.

 

Der Supermoto Grenzland Cup ist eine Rennserie,

die von deutschen und österreichischen Motorsportvereinen seit 10 Jahren grenzüberschreitend organisiert wird.


Diese ermöglicht auch unter anderem Hobbyfahrern einmal Rennluft zu schnuppern.

In 10 eingeteilten Klassen sind  Kinder – Jugendliche – Ladies – bis Profis am Start.

 

Das Rennwochenende findet am 15/16. Mai 2010

 

in Taxenbach – Gewerbegebiet Högmoos Ost statt.


Den Trainingsläufen am Samstag folgt das Rennen am Sonntag von 9.00 bis 18.30 Uhr.


Der Eintritt am Sonntag beträgt € 5.- (Kinder bis 15 gratis),

 

wobei ein Teil der Einnahmen dem Behindertensportclub Pinzgau zu Gute kommt.

 

Der seit 25 Jahren bestehende Club fördert nicht nur behinderte Kinder und Jugendliche

in ihrer Mobilität und Fitness, es konnten auch bereits nationale,

internationale und olympische Erfolge erzielt werden.

 

Für den Pinzgauer Motorradsport Club startet

unter anderem Mobil Masseurin Maria Buberl in der Ladies Klasse

sowie Vorjahressieger und Lokalmatador Andy Bacher in der Prestige Klasse.


Der Club möchte sich bei der Gemeinde Taxenbach, bei Bürgermeister Franz Wenger,

bei Alexander Oberhofer, bei Dr. Martin Mayrhofer sowie bei Alois Buchner bedanken,

welche die Austragung eines solchen Events ermöglicht haben;

weiters bei Landeshauptfrau Mag. Gabi Burgstaller, LH-St Dr. Wilfried Haslauer, LH-St. Mag. David Brenner, Bundesrat Bgm. Franz Wenger sowie Dr. Karl Schnell, die den Ehrenschutz und einen Teil der Kosten für die Produktion der Sieger-Pokale der Geschützten Werkstätten Bruck übernehmen.

 

Für das leibliche Wohl sorgt der Kirchenwirt Eschenau und Walli´s Imbiss.

 

 

Der Pinzgauer Motorradsport Club

 

verspricht den Zuschauern ein spannendes Rennwochenende!

 


 

 

 

 

Text und Bilder:

 

Maria Buberl Österreich und Moser Albert

 



Startseite Unser Team Leistungen Leser Feedback Impressum
Motorradberichte Szeneberichte Berichte Rolli & Berichte Reisen Berichte Fahrrad
Motorrad Anbauteile Zubehör Bekleidung
Tipps & Tricks Fit & Gesund Strecken & mehr
Bekleidung Protektoren Reifen Anbauteile Zubehör
Helme Lederkombis Stiefel Brillen Handschuhe Fahrwerke
Kontakt
Motorräder Events Rennen
Links Foren